Kurkuma als Wunderknolle der Natur für Gesundheit und Wohlbefinden

Wenn Natur heilen hilft

Zunehmend mehr Studien und Forschungen blicken auf zurück auf die Natur und das Thema Natürliche Heilmittel. Dabei scheint eine Pflanze in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus zu rücken und zahlreiche Studien erforschen deren Wirkung – Kurkuma. Die Pflanze aus Indien bzw. Südostasien wird dort seit mehr als 5.000 Jahren als Heiligtum verehrt. Sie findet seither Anwendung im Ayurveda und in der Traditionellen Chinesischen Medizin ( TCM ). Seit ca. 50 Jahren beschäftigen sich die Menschen zunehmend mehr mit der medizinischen Heilwirkung der Knolle. Interessanterweise scheinen gerade diese Knollenartigen Gewächse wie auch Ingwer oder Maca eine starke gesundheitliche Wirkung zu haben. Was all' diese Artikel und Studien gemeinsam haben ist wohl die Tatsache, dass sie die Wirkung von Kurkuma in verschiedenen Bereichen bestätigen. Wie z.B. in jüngster Zeit der unterstützende Einsatz gegen Krebs, die Wirkung gegen Alzheimer bei der man sich fragen muss, warum es in Indien im Gegensatz zu den westlichen Industriestaaten kaum Alzheimer-Erkrankungen gibt. Sie kann bei Verdauungsbeschwerden helfen, unterstützt beim Abnehmen, senkt den Cholestrinspiegel, macht sich bemerkbar bei Arthritis kann Beschwerden lindern, da sie auch als entzündungshemmend gilt. Sie hilft bei hohem Blutzucker, bei Gallen- oder Leberbeschwerden, oder ist gut für Haut, Haare und Nägel. Weiter entgiftet sie den Körper von neurotoxischen Fluoriden im Tierexperiment oder macht einfach gute Laune.

Die Mischung macht's

Wichtig scheint auch die Mischung zu sein, in der Kurkuma erst richtig wirken kann. In Kombination mit Öl und schwarzem Pfeffer sagen die einen. Den schwarzen Pfeffer braucht es nicht mehr. Was aber meiner Meinung nach noch viel wichtiger ist, ist ein gesunde Lebensweise. Immer wieder liest man auch von Krebspatienten, das Kurkuma nicht hilft. Man sagt, es kann unterstützen, aber den Krebs nicht heilen. Alles nun auf die eine Karte zu setzen ist nicht die richtige Mischung. Natürlich lässt sich das immer leicht sagen, wenn man nicht von einer solchen schweren Krankheit betroffen ist. Wir wissen letztlich nicht, was solche schweren Krankheiten auslöst oder begünstigt. Gerade in den westlichen Industriestaaten leben wir in einer zunehmend hektischen und stressigen Welt, in der alles auf Antrieb und Maximierung orientiert ist. Wir sind umgeben von negativen Einflüssen, die viele Menschen zwar wahrnehmen, aber nicht versuchen zu filtern, um ihrem Körper am Ende des Tages die nötige Zeit und Ruhe für sich selbst zu geben. Meiner Meinung nach macht es die Mischung aus allem. Wie gehen wir mit uns selbst um? Wie gehen andere mit uns um? Was lässt man zu? Was kann man selbst und für sich selbst gestalten? Welche Freiräume nehmen wir uns dazu im Sinne unserer Gesundheit und im Sinne unserer Lebensgestaltung? Man kennt sie ja diese Sprüche wie: „Lass' Dich nicht stressen". Oder: „Komm' das schaffst Du doch heute noch". Wichtig ist eine permanente Achtsamkeit auf sein ganz persönliches Wohbefinden. Herauszufinden, in welchen Situationen, zu welcher Zeit ich mich persönlich am wohlsten fühle. Und wenn ich dieses Gefühl für mein ganz persönliches Wohlbefinden kenne und wann es eintritt, sich dann zu überlegen, wie man mit Stressoren umgeht, die dieses ganz persönliche Feld betreten und stören. Lebensgestaltung, in die auch das Theme Ernährung mit hinein gehört. Und Ernährung ist ein sehr weites Feld, denn auch eine falsche Nahrungsgewohnheit, kann uns unbewusst und permanent stressen. Kurkuma ist dabei eine Möglichkeit darauf einzuwirken, und zum Glück eine natürliche und keine chemische. Aus diesem Grund muss man unserer Natur einmal mehr dankbar sein und solche natürlichen Gegebenheiten als kleines Geschenk der Natur betrachten.

Viel Spaß beim Eintauchen in dieses Thema.
Herzliche Grüße

Toby

Eine Seite mit einigen Studien

Allgemeine Infos über Kurkuma und die Kombi mit schwarzem Pfeffer

Rezept für einen goldenen Immun-Booster

By

Toby O. Rink

on

August 7, 2019

Quelle & Link:

...

Highlights
Marke

Staunen, entdecken, fantasieren, spielen oder freuen.

Warum gutes und faszinierendes Kinderspielzeug heute wichtiger ist als jedes neue Smartphone.

Mensch

Wie aus Abfall ein feines und liebevolles Kunstobjekt entsteht

Der US-Künstler Tom Deininger nimmt den Müll der „Reichen“ und verkauft diesen als Kunst zurück.

Utrecht

Wie eine Stadt wie Utrecht mit dem Fahrrad das Autofahren reduziert

Das Beispiel Utrecht ist nicht neu, aber immer wieder bewundernswert, wie eine Stadt seinen...

Neues zack per E-Mail

Newsletter-Anmeldung