Ersatzknochen, Knorpel und Zähne aus weggeworfenen Eierschalen

Bei Unfällen, Kämpfen im Krieg, Krebs und Altersgebrechen müssen schon mal Knochenteile ersetzt werden. Forscher an der University of Massachusetts in Lowell/USA haben jetzt eine Technik entwickelt, mit der sich Ersatzknochen züchten lassen. Dem Patienten werden Knochenzellen entnommen und in einem Hydrogel vermehrt, das ist ein Gemisch aus Wasser und feinen Kunststoffteilchen, die kein Wasser enthalten. Dieses Gel wirkt wie ein Gerüst, an dem die Knochenzellen entlangwachsen, bis sie die benötigte Größe erreicht haben und transplantiert werden können.

Eierschalen werden zu Pulver zerstampft

Das Team um Assistenzprofessorin Gulden Camci-Unal beschleunigt das Wachstum und fördert die Festigkeit des Knochenersatzes durch eine ungewöhnliche Maßnahme. Sie reichern das Gel mit fein zerstampften Eierschalen an. Diese bestehen im Wesentlichen aus Calciumkarbonat, einem Verwandten des Hydroxylapatits, aus dem wiederum Knochen bestehen. Da sich das gezüchtete Knochenfragment aus den vermehrten Zellen des Patienten zusammensetzt, zeigt dessen Körper kaum oder gar keine Abwehrreaktionen. Die Eierschalen werden nicht als....

By

Christian Götz

on

August 7, 2019

Quelle & Link:

...

Highlights
Marke

Staunen, entdecken, fantasieren, spielen oder freuen.

Warum gutes und faszinierendes Kinderspielzeug heute wichtiger ist als jedes neue Smartphone.

Mensch

Wie aus Abfall ein feines und liebevolles Kunstobjekt entsteht

Der US-Künstler Tom Deininger nimmt den Müll der „Reichen“ und verkauft diesen als Kunst zurück.

Utrecht

Wie eine Stadt wie Utrecht mit dem Fahrrad das Autofahren reduziert

Das Beispiel Utrecht ist nicht neu, aber immer wieder bewundernswert, wie eine Stadt seinen...

Neues zack per E-Mail

Newsletter-Anmeldung