Wie eine Stadt wie Utrecht mit dem Fahrrad das Autofahren reduziert

Das größte Fahrradparkhaus der Welt

Das Beispiel Utrecht ist nicht neu, aber immer wieder bewundernswert, wie eine Stadt es schafft das Auto nach und nach aus der City zu reduzieren. Dafür findet man Unmengen von Radfahrern, die auf den klar und großzügig gestalteten Fahrradwegen durch die Stadt ziehen. 40 Prozent der Menschen erreichen in den Niederlanden den größten niederländischen Eisenbahnknoten mit dem Fahrrad.

Utrecht hat dazu unter einem Bahnhof begonnen, das größe Fahrradparkhaus zu bauen. Für die ersten 24 Stunden ist das Parken kostenfrei, danach beträgt die Gebühr 1,25 Euro pro Tag. Dieser Preis kann sich sehen lassen, wenn man bedenkt, dass eine Parkuhr für 1 bis 1,5 Stunden schon 2 Euro kostet.

Aber lest hier auf dem folgenden Link den gesamten Artikel auf RESET – Digital for Good.

Viel Spaß beim Eintauchen in dieses Thema.
Herzliche Grüße

Toby

Link zum Artikel auf RESET

By

Christian Götz

on

August 7, 2019

Quelle & Link:

...

Highlights
Mensch

Wie aus Abfall ein feines und liebevolles Kunstobjekt entsteht

Der US-Künstler Tom Deininger nimmt den Müll der „Reichen“ und verkauft diesen als Kunst zurück.

Natur

Werden schon in naher Zukunft künstliche Bäume unsere Umwelt reinigen?

Das mexikanische Startup BiomiTech möchte mit einem künstlichen Baum einen ganzen Wald ersetzen.

Utrecht

Wie eine Stadt wie Utrecht mit dem Fahrrad das Autofahren reduziert

Das Beispiel Utrecht ist nicht neu, aber immer wieder bewundernswert, wie eine Stadt seinen...

Karlsruhe

Salate gibt es fast an jeder Ecke, richtig gute in Karlsruhe hier

Wer mal einen richtig guten Salat genießen möchte, schaut in Karlsruhe einfach im LOTOP'S vorbei...

Neues zack per E-Mail

Newsletter-Anmeldung